Hauptmenu
Geweih

Freizeit & Region

Die richtige Mischung bringt´s. Sich vormittags verwöhnen lassen und nachmittags unternehmenslustig losziehen.
Die Haard ist mit über 5000 Hektar Teil des Naturparks Hohe Mark
und ein Eldorado für Wanderer, Nordic Walker, Reiter und Radfahrer.
Im Naturpark Hohe Mark treffen Sie auf mehr als 167 Kilometer Wanderwege
und ein etwa 180 Kilometer großes Reitwegenetz.

Naturpark Haard

naturpark-haard.jpg

Naturpark Haard

Die Haard! Ein 5500 Hektar großes, in sich geschlossenes Waldgebiet bestehend aus Kiefern, Eichen und Buchen. Ein Eldorado für alle, die es nach draußen zieht.

158 Kilometer Wanderwege und 95 Kilometer Reitwege führen entlang bewaldeter Hügel, sandiger Täler und grüner Lichtungen. Durch die gute Trennung der Wege, kann jeder seinem Tempo nachgehen. So ist der gemütliche Spaziergang ebenso ungestört möglich, wie die Radtour und der schnelle Ritt.

Vorbei geht es an interessanten Feuchtbiotopen, einem Baggersee und drei Feuerwachtürmen die öffentlich zugänglich als Aussichtsturm dienen.

Erhebungen, wie der Stimberg mit 156 m, der Weseler Berg mit 126 m und der Dachsberg mit 122 m sind ebenso Teil des abwechslungsreichen Bildes, wie die Lippe und der Halterner Stausee, auf denen Wassersport wie Kanu fahren, segeln und surfen betrieben werden kann.


Wandern & Nordic Walking

nordic-walking.jpg

Wandern & Nordic Walking

Wandern

Die bequemen Wanderschuhe anziehen, das Lunchpaket im Rucksack verstauen, frei durchatmen, den Himmel über sich spüren und los wandern. Das ist es, was unsere Lage ausmacht.
Der Wanderrucksack mit Karte liegt an der Rezeption bereit, Tipps für schöne Ziele ebenfalls. Wer mag, schnappt sich eines unserer GPS- Geräte und folgt unseren vorprogrammierten Routen durch die Haard.

Viele beeindruckende Rundwege finden ihren Einstieg in direkter Nähe unseres Hauses, unter anderem der permanente Wanderweg „Jammertalroute“, der vom Wanderverein „Haard-Trapper“ empfohlen wird. Lohnenswerte Ziele sind u.a. das Dörfchen Flaesheim mit der romanischen Kirche und der Schleuse, die Halterner Seenplatte oder der größte Kanalknotenpunkt Europas in Datteln. Für alle, die Industriekultur im Grünen suchen, empfehlen wir einen Ausflug zum Schacht "An der Haard“, der vor einigen Jahren stillgelegt wurde.

Hier einige Beispiele unserer Wander - Tipps:

Flaesheim

Über den Dachsberg nach Flaesheim. Romanische Kirche aus dem 8. Jahrhundert.
Hinweg ca. 60 Minuten

Zum Aussichtsturm Rennberg

Zum Rennberg mit evtl. Abstieg nach Flaesheim. Auf diesem Weg können Sie teilweise sehr schöne alte Baumbestände bewundern.
Hinweg ca. 60 bis 90 Minuten

Über den Stimberg zum Hotel Stimbergpark

Der Stimberg ist mit 156 Metern die höchste Erhebung der Haard. In diesem Gebiet wurde früher Sandstein abgebaut.
Hinweg ca. 75 Minuten

Vom Aussichtsturm Farnberg nach Mutter Wehner

Das Gasthaus Mutter Wehner ist ein traditionsreicher Treffpunkt der Wanderer.
Hinweg ca. 90 Minuten

Spaziergang über den Dummberg

Über den Dummberg bis zur Ahsener Allee, vorbei an den ehemaligen Gernequellen zum Dummberg.
Hinweg ca. 90 Minuten

Westruper Heide

Über Flaesheim durch die Westruper Heide (Naturreservat Wacholderheide), zum Haltener Stausee. Gastrotipp: Hotel Seehof mit schöner Aussichtsterrasse über den See.
Hinweg ca. 2 Stunden (die Tour empfiehlt sich auch mit dem Fahrrad)

Nordic Walking

Den Anhängern der Trendsportart legen wir neben den normalen Wanderwegen den „Haard Walking Park“ ans Herz. Unter dem Motto Nordic Walking im Naturpark sind bereits im Jahr 2005 sieben ausgebarbeitete Touren auf 50 km entstanden.

Zwischen drei und neun Kilometern lang, erreichen sie bis zu 130 Höhenmeter. Hilfreich bei der Auswahl ist die Unterteilung in blaue (einfache) und rote (mittelschwere) Strecken.
Jede Tour startet mit einer Infotafel, auf der die wichtigsten Fakten zum Verlauf der Strecke zu finden sind. Länge, Höhenprofil und Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen am Rand der Tour sind aufgeführt. Weitere 350 Hinweisschilder weisen während der Touren den richtigen Weg. Angst, sich zu verlaufen muss also niemand haben.

Ein Clou sind die eingebauten Verbindungswege zwischen den Touren. So können Sie Ihre eigenen und immer neuen Strecken ausfindig machen.


Radfahren, E- und & Mountainbiken

rad_e-bike.jpg

Radfahren, E- und & Mountainbiken

Landschaft & Sehenswertes

Die Haard und das Münsterland sind ein Paradies für Radfahrer. 4.500 km ausgeschilderte Radwege warten darauf, erkundet zu werden. Vielseitige Touren geben faszinierende Einblicke in die Region.

Die „Pättkes“ (westfälisch - liebevolle Bezeichnung für kleine Pfade und verschlungene Wege) führen Sie durch die malerischen Landschaften des Münsterlandes, mit seinen Wiesen, Weiden, Flüsschen und Wäldern. Ziele sind die wunderschönen Ortskerne der kleinen und großen Städte im Münsterland. Dabei sind die Radwege zumeist eben, aber nie langweilig.

Abwechslungsreiche Strecken führen zur Halterner Seenplatte und in das kleine Städtchen Haltern am See mit seinem alten Stadtkern. Schloss Nordkirchen, das „westfälische Versailles“, die drei Burgenstadt Lüdinghausen und der Wildpark in Dülmen mit seinen Wildpferden sind nur einige Beispiele.

Eine der berühmtesten Touren ist die „100 Schlösser Route“, die sie zu den mehr als 100 Schlössern, Burgen und Herrensitzen in der Region führt.

Unsere Räder, Zubehör und begleitete Ausflüge

Hochwertige Tourenräder und E-Bikes können gegen eine Gebühr an der Rezeption ausgeliehen werden, Fahrradkarten werden kostenlos mit ausgegeben. Wer mag, nutzt eines unserer GPS Geräte zur Wegbegleitung. In der grünen Jahreszeit organisieren wir mehrmals wöchentlich Tagesausflüge mit Begleitung, Führung, Lunchpaket, Tourenverpflegung und – je nach Tour – Rücktransport durch den Jammertal-Hotelbus. Nicht enthalten sind Eintritte in Schlösser und Museen sowie die Einkehr in urigen Gasthöfen.


Touren-Tipps - in Kurzform

Halterner Seentour
Die Halterner Seen sind mit ihren Bootshäusern, dem Segelhafen und dem Seebad das Ziel zahlreicher Erholungssuchender. Durch die Haard, über das Dörfchen Flaesheim führt Sie der Radweg am Kanal entlang zur Halterner Seenplatte.
ca. 22 km, Dauer ca. 2,5 Stunden


Haard Rundfahrt
Vom Hotel aus am Dummberg vorbei, am Kanal entlang ... Im Verlauf der Haarddurchquerung bieten sich immer wieder schöne Flecken zum Verweilen an. So passiert man den Feuerwachturm am Rennberg und das historische Wegekreuz St. Johannes.
ca. 20 km, Dauer ca. 2 Stunden


Tagestour zum Schloß Nordkirchen
Schloß Nordkirchen ist das größte unter den westfälischen Wasserschlössern – die Schlossanlage ist dem Schloss Versailles von Ludwig XIV. nachempfunden. Besichtigen Sie die wunderschönen Außenanlagen! Der Rückweg führt Sie vorbei am Ternscher See und durch die Eversumer Heide.
Tagestour, ca. 55 - 60 km


Mountainbike Touren

Auf alle, die ihr Mountainbike mitbringen wollen warten zahlreiche schöne Trails mit kurzen, aber steilen Auf- und Abfahrten. Die höchste Erhebung der Haard ist der Stimberg mit einer Höhe von 153,8 m (NN). Dieser Wald ist durchsetzt mit hunderten von Wegen und besteht zumeist aus Sand- und Nadelboden.
Besonders zu erwähnen ist die, unter Mountainbikern bekannte Strecke, „Haard Grüne Hölle“. Sie führt ca. 50 km durch dichten Wald. 950 Höhenmeter gilt es zu bewältigen. Belohnt wird man mit dem downhill am Dummberg.


mehr schließen

Ausflugsziele für Groß und Klein

schloss-nordkirchen.jpg

Ausflugsziele für Groß und Klein

Die Auswahl an Ausflugszielen im Münsterland ist groß. Sehenswürdigkeiten wie Burgen und Schlösser erinnern an vergangene Zeiten. Historische Ortskerne locken mit Fachwerkhäusern und gemütlichem Bummel durch kleine Gassen. In Museen gibt es Spannendes zu entdecken. Tier- und Freizeitparks sind vor allem bei Kindern beliebt.

Schlösser und Burgen

Wasserschloß Lembeck
Der Name geht auf das Wort Lehmbach zurück und beschreibt die Lage im Sumpf- und Moorgebiet. 1670 bis 1692 wurde das Schloss zu einem der größten Wasserschlösser im Münsterland ausgebaut und befindet sich auch heute noch in Privatbesitz. Es zählt zu den wichtigsten Ausflugszielen des Münsterlandes, denn neben dem Schlosspark, der zu einem Spaziergang einlädt, befindet sich im Innenbereich das sehenswerte Schlossmuseum. Kunst, die in den letzten 300 Jahren zusammengetragen wurde ist hier zu bestaunen.
Von Ostern bis Oktober geöffnet ab 10 Uhr; Museum ab 11 Uhr


Schloss Raesfeld

Nur noch der Westflügel steht heute von dem einstigen vier-flügeligen Gebäude. Ebenfalls erhalten ist der Turm, der mit 52,5 Metern der höchste aller Wasserschlösser im Münsterland ist. Highlight ist der historische Tierpark auf der Rückseite des Schlosses. Im Stil der Renaissance wurde er einst angelegt, und die Struktur ist immer noch erkennbar. Mit 5000 qm ist der Tierpark weitläufig und abwechslungsreich, so führen Wanderrouten durch Wiesen, Heideflächen und Wäldern vorbei an Seen. Mit etwas Glück können Sie das beheimatete Dam- und Rotwild beobachten.
Der Zugang zum Park ist ganzjährig kostenlos möglich. Innenbesichtigung auf Anfrage möglich


Schlösserdreieck: Burg Vischering + Schloss Nordkirchen + Schloss Westerwinkel


Burg Vischering

Im Jahr 1271 wurde die Burg als reines Verteidigungsbauwerk geplant. Auf Pfählen entstanden kleine separate Inseln. 1521 brannte sie nieder, wurde aber im Sinne der Renaissance auf den alten Fundamenten wieder aufgebaut. Bis heute kaum verändert, erhalten Sie einen Einblick in das Leben der damaligen Zeit.
Geöffnet Di-So ab 10 Uhr (s. auch unten – Ausflüge für Kinder)

Schloss Nordkichen

Imposant wie kaum ein anderes Schloss ist das „Westfälische Versailles“. Nach dem französischem Vorbild erbaut, ist es von der UNESCO zum "Gesamtkunstwerk von internationalem Rang" für schutzwürdig erklärt worden. Im Inneren ist mittlerweile die Fachhochschule für Finanzen NRW ansässig. Lohnenswert macht den Besuch vor allem die wunderschöne Parklandschaft des Schlosses. Sie ist durchzogen von Spazierweggen, die am Schloss enden.
Der Innenhof kann jederzeit frei besichtigt werden.
Innenbesichtigung im Rahmen einer Führung ohne Anmeldung an Sonn- und Feiertagen:
Winterhalbjahr stündlich von 14:00-16:00 Uhr
Sommerhalbjahr stündlich von 11:00-17:00 Uhr


Schloss Westerwinkel

Mitten in einem englischen Garten befindet sich die aus vier Flügeln bestehende geschlossene Anlage. Umgeben von Wassergräben befindet sich das Schloss auf einer Insel, der Schlossgarten auf einer zweiten Insel. Direkt neben dem Schloss ist der Golfclub Westerwinkel ansässig.

Innenbesichtigung nur mit Voranmeldung im Rahmen einer Führung für Gruppen ab 8 Personen
April-Oktober: Freitag-Sonntag 14:00-17:00 Uhr


Schlösser in Münster und um Münster


Burg Hülshoff in Havixbeck

Bekannt als Heimat der Dichterin Annette von Droste zu Hülshoff, ist im Innenbereich das Droste Museum zu besichtigen. Es gewährt Einblicke in das damalige Leben der Dichterin und des Adels. Rund um die typisch westfälische Burganlage befindet sich der weitläufige Park. Nach Vorgabe der alten Pläne ist er mit gepflegten Rasenflächen und traumhaft schönen Beeten angelegt.
Geöffnet vom 16. März bis 30. November ab 11 Uhr bzw. 12 Uhr

Schloss Münster

Der barocke Bau wurde 1945 völlig zerbombt. In den Folgejahren wurde die äußere Fassade dann nach alten Plänen wieder aufgebaut. Im Schlossgarten befindet sich heute der botanische Garten der Universität Münster. Vom Schloss aus lassen sich zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten erreichen, und auch ein anschließender Stadtbummel ist bequem möglich.
Der Botanischer Garten ist geöffnet und kostenlos zu besichtigen:
02.04.-24.10.: Freiland 8-19 Uhr, Gewächshäuser 8-17 Uhr
25.10.-01.04.: 8-16 Uhr


Museen


Kunstmuseum Pablo Picasso in Münster


Das einzige Picasso Museum in Deutschland umfasst 800 Picasso-Lithographien. Daneben werden Kunstwerke weiterer Künstler wie Chagall und Matisse ausgestellt.
Geöffnet von Di –So ab 10 Uhr


Stadt und Shopping:


Haltern am See


Bis in die Römerzeit reicht Geschichte der Stadt zurück. Ein Rundgang durch die malerische Altstadt führt unter anderem vorbei am Rathaus mit dem Glockenspiel, am Marktplatz mit Brunnen und Bronzefiguren, am Rekumer Tor aus der ehemaligen Stadtbefestigung bis zum Mutter Anna Standbild. Die kleine, aber feine Innenstadt eignet sich ebenfalls zur Shoppingtour, gemütliche Cafés laden zur Einkehr ein.


Münster


Die Hauptstadt Westfalens, in der sich Sehenswürdigkeiten aneinander reihen. Viele sind bei einem Stadtrundgang gut zu erreichen: der Prinzipalmarkt mit den bekannten Giebelhäusern, das Rathaus, die Lambertikirche und natürlich der Aasee. Ausgewählte Geschäfte und Boutiquen lassen das Shoppingherz höher schlagen.


Interessante Ausflüge mit Kindern


Freizeit- und Tierparks


Maximilianpark Hamm

Der gläserne Elefant weist den Weg. Das Gelände besticht durch den riesigen Wasserspielplatz, sowie den Schmetterlingsgarten.
Von April bis September ab 9 Uhr geöffnet,
von Oktober bis März ab 10 Uhr


Ketteler Hof in Haltern

Hier wird es aktiv. Klettern, rutschen und springen steht ebenso auf dem Programm wie erkunden uns forschen. Eingebettet in eine idyllische Landschaft geht es abwechslungsreich durch den Tag.
Von April bis Oktober geöffnet inklusive Außenbereich;
Mi bis Fr ab 12 Uhr,
Sa, So und in den Ferien ab 10 Uhr


Gut Eversum in Olfen

In dem kleinen Park sind exotische und heimische Tiere zu Hause und auch die größte Modelleisenbahn Deutschlands ist zu sehen.
Ab den Osterferien bis zu den Herbstferien täglich geöffnet ab 9 Uhr

Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen

Unterteilt in die Welten Alaska, Afrika und Asien leben hier über 900 Tiere. Verblüffend sind die unsichtbaren Grenzen, die eine ganz neue Art der Begegnung zwischen Mensch und Tier zulassen.
Ganzjährig geöffnet, März bis Oktober ab 9 Uhr und November bis Februar ab 10 Uhr

Allwetterzoo Münster

Rund 3000 Tiere aus der ganzen Welt sind zu bestaunen. Integriert ist das Westfälische Pferdemuseum und Spielplätze.
Ganzjährig, täglich geöffnet ab 9 Uhr

Wildpferdepark Meerfelder Bruch in Dülmen

Machen Sie einen Rundgang um das naturbelassene Gelände. Bänke laden immer wieder zur Rast uns zum Picknick ein. Mit etwas Glück entdecken Sie sogar ein paar der letzten Wildpferde in Europa.Ganzjährig zu besichtigen, montags bis freitags können Führungen vereinbart werden


Museen

Freilichtmuseum Mühlenhof in Münster

400 Jahre geht es zurück in die Vergangenheit. 30 historische Gebäude gehören zu dem Gelände, das direkt am Aasee gelegen ist. Unter anderem ist neben dem Back- und Mühlenhaus auch das Schuhmacherhaus aus dem Jahr 1820 zu besichtigen. Bis in die 1960er hinein wurden hier Schuhe hergestellt.
Von März bis Oktober täglich ab 10.00 Uhr geöffnet; von November bis Februar Mo-Fr. ab 11 Uhr geöffnet

Kindermuseum Burg Vischering in Lüdinghausen

Alles, was es über Ritter zu wissen gibt, erfährt man hier. Erklärt wird unter anderen, wie man Ritter wurde und wie Ritter gelebt haben. Wie schwer eine Rüstung ist, kann jeder selber ausprobieren.
Täglich (außer montags) ab 10 Uhr geöffnet; Mittagspause von 13 – 13.30 Uhr

LWL Römermuseum in Haltern

Exakt an der Stelle, an der heute das Museum steht, lebten vor 2000 Jahren bis zu 5000 römische Soldaten. Die über 1200 Exponate geben einen beindruckend wieder, wie hochentwickelt die Römer in den Bereichen Kultur, Technik, Bauleistung, Logistik etc. waren. Direkt hinter dem Museumsgebäude ist 2016 eine Rekonstruktion der Umwehrungsanlage des damaligen Lagers entstanden. Es ist die größte, jemals gebaute Rekonstruktion und sie steht zudem am originalen Platz von einst. Beeindruckender kann Bau- und Kulturgeschichte wohl kaum vermittelt werden.
Dienstag bis Freitag ab 9 Uhr geöffnet, am Wochenende und an Feiertagen ab 10 Uhr

In der Natur

Waldlehrpfad in der Haard

Auf ca. 8 km werden Geheimnisse der Haard erklärt. Von der Geschichte der Bodenentwicklung geht es bis zur Waldpflege. 50 verschieden Baum- und Straucharten sind am Wegrand zu finden. Start ist das Lokal „Mutter Wehner“


mehr schließen

Golf

golf.jpg

Golf

Der Platz

Die idyllisch im Naturpark Haard gelegene 9-Loch-Golfanlage begeistert Golfer und „Greenhorns“ gleichermaßen.

Relativ schmale Fairways erfordern ein präzises Spiel, doch die Kürze der Bahnen ermöglicht eine recht schnelle Runde – ideal nach Feierabend oder für eine „kleine Runde“ zwischendurch.

Einsteiger können im Jammertal schnuppern und Unterricht nehmen bis hin zur Platzreife. Golfer können in der Saison ihr Handicap verbessern auf einer der wöchentlichen vorgabewirksamen Turnierrunden oder ein Privatturnier buchen.

Greenfee

Bitte lösen Sie das Greenfee vor Spielbeginn an der Hotel-Rezeption.

Hier gehts zu den aktuellen Preisen


Startzeiten

Entspannt golfen – ohne Startzeiten.
Wir geben keine Startzeiten vor - optimal für die spontane Golfrunde!
Ihre Runde starten Sie bei uns direkt links neben der Drivingrange an Bahn 1.

Bitte beachten Sie unsere Turnierzeiten!
Hier ist die Nutzung des Platzes nur eingeschränkt möglich.
Bei kleineren Turnieren geben wir die Bahnen frei.


Turniere

In familiärer Atmosphäre an einem Wettspiel teilnehmen und das Handicap verbessern, wo es Spaß macht! Gastgolfer sind bei uns zu jedem Turnier herzlich willkommen.

Bitte klicken Sie auf den folgenden Link, um alle kommenden Golf-Turniere auf einen Blick einsehen zu können.http://www.golf.de/golfguide/clubs/club_turniere/4565/golfanlage-jammertal


Golfunterricht

Sören Duda ist diplomierter Golflehrer mit DGV-Lizenz (C+B). Er unterrichtet einfühlsam und motivierend, geht individuell auf Spielstärken und -schwächen ein und optimiert Ihre Leistungen.

Weitere Informationen zu Angeboten und Preisen finden Sie unter www.sdgolf.de/


mehr schließen